verfasst am 10. Juli 2012, von Aryn

Eisbrecher nicht auf dem Franken Kultur Festival

Gestern haben Eisbrecher bekannt gegeben, dass sie nicht auf dem Franken Kultur Festival spielen werden.

Anbei die offizielle Stellungnahme von Alex:

wir spielen nicht auf diesem festival!

an uns liegt es sicher nicht, aber es gibt bei diesem „geisterfestival“ eine menge ungereimtheiten…..schade! bitte teilen, damit nicht noch mehr leute ein ticket erwerben im glauben, dass wir oder andere am tag x dort spielen werden! gruss

al

 

Ausserdem gibts hier noch eine Stellungnahme der Veranstalter auf der eigenen Homepage:
www.franken-kultur-festival.de

verfasst am 14. Mai 2012, von Aryn

Eisbrecher mit den Scorpions in der Frankfurter Festhalle

Hier gibt es noch ein paar Bilder vom Auftritt der Eisjungs in Frankfurt als Support für die Scorpions.
Atemberaubend!

Eisbrecher Frankfurt 2012

Eisbrecher Frankfurt 2012

Eisbrecher Frankfurt 2012

Eisbrecher Frankfurt 2012

Eisbrecher Frankfurt 2012

Eisbrecher Frankfurt 2012

Eisbrecher Frankfurt 2012

Eisbrecher Frankfurt 2012

verfasst am 13. Mai 2012, von Aryn

Eisbrecher als Vorband der Scorpions in Stuttgart!

Gestern haben die Scorpions in der Stuttgarter Schleyer Halle gerockt. Allerdings durften vorher unsere Eisjungs ran und die 15.000 Konzertbesucher mit ihren Auftritt aufwärmen. Heute Abend geht es dann in Frankfurt weiter!
Die Band bedankt sich bei allen Besuchern.

Alex, Pommesgabel vor dem Konzert

Alex, Pommesgabel vor dem Konzert

Alex beim Konzert

Alex beim Konzert

Live vom Konzert

Live vom Konzert

verfasst am 29. Februar 2012, von Aryn

Eisbrecher am 24.02.2012 Live im Nürnberger Löwensaal mit „Die Hölle muss warten“

Eisbrecher - Löwensaal Nürnberg

Eisbrecher – Löwensaal Nürnberg

Letzten Freitag haben die Jungs mit ihrem Eisbrecher in Nürnberg angelegt und den treuen Fans im Löwensaal richtig eingeheizt.

Dabei hatten sie neben klassichen Hits wie „Vergissmeinnicht„, „This is Deutsch„, „Leider„, „Schwarze Witwe“  „Amok“ (mit neuen Tonnen!) und „Ohne dich“ auch viele der neuen Songs, welche Live richtig auf der Bühne rocken! So wurde das Konzert auch mit dem sehr schnellen „Exzess Express“ eingeleitet und weiter ging es dann mit neuen Flagschiff „Verrückt„. Knaller wie „Herz aus Eis„, „Prototyp“ und „Abgrund“ durften dabei nicht fehlen. Mittendrin gab es auch wieder eine kleine Verschnaufpause die Alex dazu nutzte um mit der Akustik einen kurzen Schlager („Tränen lügen nicht„) anzuspielen. Als letztendlich dann „Miststück“ ertönte, wusste eigentlich jeder, dass dies immer der letzte Song ist, welcher aus ausgiebig zelebriert wird, aber diesmal war das Finale „Die Hölle muss warten„, der Song dem das Album den Namen verdankt.

Mir war es wieder eine Freude dabei sein zu dürfen, vor allem nach dem Vorfall in Wien.
Habe auch ein paar Bilder mitgebracht, die ihr unten in der Galerie ansehen könnt.

verfasst am 20. Februar 2012, von Aryn

Der E:SC auf Tour

Hamburg "Die Hölle muss warten" Live

Hamburg "Die Hölle muss warten" Live

Momentan sind die Eisjungs ja fleissig am Touren. Hamburg, Berlin, Hannover und Dresden waren ja schon ein voller Erfolg! Wir werden uns auf den Konzerten in Wien und Nürnberg sehen lassen um das neue Album mit den Jungs zu zelebrieren und hoffentlich werden wir auch das eine oder andere schicke Bild machen =)
Wenn wir wieder zurück sind gibts auch nen Konzertbericht mit bunten Bildchen.
So long, es bleibt kalt – denn die Hölle muss warten!

verfasst am 08. November 2011, von Aryn

Die Eiszeit kehrt auf der Zugspitze ein.

Eisbrecher Gipfelkonzert 2011

Eisbrecher Gipfelkonzert 2011

Normalerweise fährt man zum Skifahren, Klettern oder einfach nur um zu entspannen auf den höchsten Berg Deutschlands, aber am letzten Samstag gab es für uns Eisbrecher Fans noch einen viel wichtigeren Grund die 2962 Meter zu erklimmen. Nämlich das „Eiszeit“ Abschlusskonzert oben auf der Zugspitze und wir waren Live dabei!

Es ist Samstag Mittag in Garmisch-Partenkirchen relativ bewölkt, aber es hat unglaubliche 18 Grad. Nicht schlecht für Anfang November in den Bergen. Erste Station auf dem Weg zum Gipfelkonzert war der Zahnradbahnhof im Tal. Dort wurden wir von netten Freiwilligen bereits empfangen und durften dort bereits das exklusive Gipfelkonzert T-Shirt in Empfang nehmen (sehr schick!). Ausserdem gabs noch ein extra Stoffbändchen und eine Tüte voll mit allerlei Flyern und eine „Beischlaf-Maske“ (Ja wir haben auch gelacht^^).
Langsam stoßen auch immer mehr Fans in schwarz und mit diversen Eisbrecher Shirts, Schiffchen, Hemden und Krawatten zu uns. Der Bahnhof ist quasi in der Hand der Eisbrecher Meute. Aber lang genug gewartet, rauf gehts mit der Bahn auf den Berg!